4. Semester

4. Semester

Fächer

Physiologie, Biochemie, Medizinische Psychologie und Soziologie, Einführung in die klinische Medizin

Veranstaltungen

Das vierte Semester ist zum Glück relativ entspannt, wenn man bedenkt, was danach ansteht -> Physikum! An Vorlesungen dominiert eindeutig die Physiologie, zu der es auch wieder ein wöchentliches Seminar gibt. Auf dem Plan stehen nun Sinnesphysiologie und Optik, Verdauung und Ernährung, Energie-, Thermo- und Leistungsregulation und zu guter Letzt das zentrale Nervensystem. Im letzten Drittel des Semesters wird dieses Seminar durch ein zweistündiges Seminar mit klinischem Bezug ersetzt. In diesen Seminaren werden noch einmal spezielle Themen der Physiologie zusammen mit ihren klinischen Aspekten besprochen. Die Inhalte sind klausurrelevant! Parallel geht es mit dem Praktikum weiter.

Die klinisch orientierten Seminare in Biochemie dienen der Vertiefung und Vernetzung des bisher besprochenen und gelernten Stoffes. Sie sind sicherlich physikumsrelevant und geben euch außerdem einen Einblick in Themen, die euch in der Klinik erwarten werden.

In Psychologie und Soziologie findet der zweite Teil der vierstündigen interaktiven Seminare nach dem gewohnten Muster statt. Außerdem wird eine repetitive Vorlesung zur Wiederholung und Vorbereitung auf das Physikum angeboten.

Eine zusätzliche Veranstaltung mit freiwilliger Teilnahme ist die Vorlesung ,,Einführung in die klinische Medizin“. In Zusammenarbeit mit Dozierenden der Klinik werden ausgewählte Themen aus Anatomie, Physiologie und Biochemie in ihren Grundlagen wiederholt und ihre klinische Relevanz vorgestellt. Sie ermöglichen euch eine Art „Reinschnuppern“ in den zweiten Studienabschnitt.

Prüfungen

Physiologieklausur und Leistungskontrollen im Physio-Praktikum, falls ihr letztere im dritten Semester nicht schon alle hinter euch gebracht habt. Die anderen Fächer ohne Klausur!